Selbst züchten EIN-FACH gemacht!


Hier finden Sie aktuell die Pilzpakete aus Nürnberg, mit welchen Sie ganz EIN-FACH Pilze selbst züchten können. Mit Gelinggarantie! Nachhaltiger geht es nicht, da die Pilze auf Kaffeeresten der Nürnberger Restaurantszene wachsen.

Filter

Tipp
Austernseitlinge aus Bayern! Nachhaltigkeit pur!
Bezeichnung: Austern-Seitling oder Austernpilz (Pleurotus ostreatus) . Im normalen Sprachgebrauch ist mit Austernpilz oder Austernseitling ist immer der Pleurotus ostreatus gemeint.Farbe und Form: Der Austernpilz hat einen hellgrauen bis dunkelgrauen Deckel.  Der Stiel, die Lamellen und das Fruchtfleisch sind weiß bzw. beige. Je nach dem wie Du Dein Pilzpaket aufstellst, wachsen die Pilze entweder seitlich aus dem Paket oder senkrecht nach oben. Die Pilze wachsen in dichten Büscheln am Substrat. Die Form der Fruchtkörper ist halbrund. Aus der wachsenden Fruchttraube werden immer einige Pilze groß (manchmal größer als eine Handfläche) und der Rest bleibt klein. Aus jedem Pilzpaket mit Austernseitlingen kannst Du ca. 2 bis 3 Ernten erzielen, wobei nach jeder Erntewelle etwas weniger Nährstoffe in dem Substrat sind und entsprechen etwas weniger Pilze wachsen werden.Geschmack: Die Austernpilze haben einen leichten Pilzgeschmack und sind leicht scharf, wenn Du sie roh isst.  Wenn Du die Pilze gebraten hast, geht die leichte Schärfe weg.  Sie lassen sich sehr gut panieren, da die Fruchtteller sehr groß werden.Wachstumsbedigungen: Der Austerpilz wächst bei Temperaturen von 10 bis 25 Grad sehr gut.  In der Natur braucht der Pilz einen Kälteimpuls, von unter 10 Grad um Fruchtkörper auszubilden. Beim Pilzpaket kommt er einfach vor dem Verschicken einen Tag in den Kühlschrank ;-). Die Pilze brauchen etwas Licht, mindestens so viel Licht, dass man gerade eine Zeitung lesen kann. Wenn sie mehr Licht haben, werden die Fruchtteller etwas heller.  Durch tägliches Befeuchten mit etwas Wasser erhalten die Pilze die nötige Feuchtigkeit.Ernte: Du solltest immer alle Pilze von dem Substrat abernten.  Auf dem Substrat sollten alle Reste der alten Fruchtkörper entfernt werden, damit der Pilz wieder Platz hat die nächste Wachstumswelle zu beginnen.  

Inhalt: 930 Gramm

29,99 €*

Tipp
Florida Austern-Seitling aus Bayern! Pilze selbst züchten!
Bezeichnung: Florida Austern-Seitling, Florida Austernpilz (Pleurotus ostreatus var. florida) Farbe und Form: Der Florida Austernpilz hat eine cremeweiß bis hell beige Farbe. Manchmal wird die Oberseite der Fruchtkörper hell bis dunkel braun. Der Stiel ist kurz und die Lamellen laufen am Stiel herab. Der Rand der Fruchtteller ist rund und nach unten gebogen. Je nach dem wie Du Dein Pilzpaket aufstellst, wachsen die Pilze entweder seitlich aus dem Paket oder senkrecht nach oben. Geschmack: Die Florida Austernpilze haben einen feinen, pilzigen Geschmack. Sie verstreuen einen leichten Pilzgeruch. Ihr Fruchtfleisch ist sehr fest. Wachstumsbedigungen: Der Florida Austerpilz wächst bei Temperaturen von 15 bis 25 Grad sehr gut. Die Pilze brauchen etwas Licht, mindestens so viel Licht, dass man gerade eine Zeitung lesen kann. Wenn sie mehr Licht haben, werden die Fruchtteller etwas heller. Durch tägliches Befeuchten mit etwas Wasser erhalten die Pilze die nötige Feuchtigkeit. Sie brauchen daher kein besonderes Klima. Ernte: Du solltest immer alle Pilze von dem Substrat abernten. Auf dem Susbtrat sollten alle Reste der alten Fruchtkörper entfernt werden, damit der Pilz wieder Platz hat die nächste Wachstumswelle zu beginnen.

Inhalt: 930 Gramm

29,99 €*

Tipp
Rosenseitlinge als Pilzzuchtset aus Nürnberg! Regionalität pur!
Bezeichnung: Rosen-Seitling, Rosa Seitling oder Flamingo-Seitling (Pleurotus djamor, syn. P. salmoneostramineus) genannt.Farbe und Form: Der Rosenseitling bildet rosafarbene Fruchtkörper aus.  Der Deckel, der Stiel, die Lamellen und das Fruchtfleisch sind rosa.  Schon ca. 2 bis 3 Tagen nach dem Aktivieren entwickeln sich die ersten kleinen Fruchtkörper (Primordien genannt) an der Öffnung des Substrates.  Die Rosenseitlinge wachsen sehr schnell, und meistens kannst Du sie bereits nach ca. 6 bis 7 Tagen das erste Mal ernten.  Aus jedem Pilzpaket mit Rosenseitlingen kannst Du ca. 2 bis 3 Ernten erzielen, wobei nach jeder Erntewelle etwas weniger Nährstoffe in dem Substrat sind und entsprechen etwas weniger Pilze wachsen werden.  Wachstumsbedingungen: Rosenseitlinge brauchen eine Temperatur zwischen 15 und 30 Grad um Fruchtkörper zu bilden. Sie brauchen etwas Licht, mindestens so viel Licht, dass man gerade eine Zeitung lesen kann. Wenn sie mehr Licht haben, werden die Fruchtteller etwas heller. Durch tägliches Befeuchten mit etwas Wasser erhalten die Pilze die nötige Feuchtigkeit. Sie brauchen daher kein besonderes Klima.   Ernte:  Du solltest immer alle Pilze von dem Substrat abernten. Auf dem Substrat sollten alle Reste der alten Fruchtkörper entfernt werden, damit der Pilz wieder Platz hat die nächste Wachstumswelle zu beginnen.

Inhalt: 930 Gramm

29,99 €*

Tipp
Sommer Austernpilze zum Selbstzüchten
Bezeichnung: Sommeraustern-Seitling, Sommer Austernpilz oder Lungen-Seitling (Pleurotus pulmonarius), auch Löffelförmiger Seitling genannt Farbe und Form: Der Sommer Austernpilz hat eine cremeweiß bis hell beige Farbe. Manchmal wird er grau bis bräunlich. Auf der Oberseite des Tellers ist eine Zeichnung zu erkennen, die etwas an ein Spinnennetz erinnert, wenn die Pilze reif werden. Der Stiel ist sehr kurz und die Lamellen laufen weit am Stiel herab. Der Rand der Fruchtteller beginnt sich zu wellen, wenn die Pilze fertig ausgereift sind. Die Form erinnert dann etwas an eine Coralle. Die Fruchtkörper haben eine sehr schöne Form und eine feinen Pilzduft.Je nach dem wie Du Dein Pilzpaket aufstellst, wachsen die Pilze entweder seitlich aus dem Paket oder senkrecht nach oben. Wachstumsbedingungen: Der Kaffeesatz ist bereits fertig vom Pilz durchwachsen. Du musst das Pilzpaket nur noch aktivieren und schon nach wenigen Tagen wachsen die ersten Pilze. Der Sommer Austernpilz wächst bei Temperaturen von 15 bis 25 Grad sehr gut.  Die Pilze brauchen etwas Licht, mindestens so viel Licht, dass man gerade eine Zeitung lesen kann. Wenn sie mehr Licht haben, werden die Fruchtteller etwas heller. Durch tägliches Befeuchten mit etwas Wasser erhalten die Pilze die nötige Feuchtigkeit. Sie brauchen daher kein besonderes Klima. Ernte: Du solltest immer alle Pilze von dem Substrat abernten.  Auf dem Substrat sollten alle Reste der alten Fruchtkörper entfernt werden, damit der Pilz wieder Platz hat die nächste Wachstumswelle zu beginnen. 

Inhalt: 1 Kilogramm

29,99 €*

Tipp
Taubenblauer Austern-Seitling! Nachhaltigkeit pur!
Bezeichnung: Taubenblauer Austern-Seitling oder Austernpilz (Pleurotus ostreatus)Farbe und Form: Der taubenblaue Austernpilz hat einen hellblauen bis grauen Deckel. Besonders wenn die Fruchtkörper noch sehr klein sind, schimmern die taubenblauen Austernpilze bläulich. Der Stiel, die Lamellen und das Fruchtfleisch sind weiß bis beige. 4Je nach dem wie Du Dein Pilzpaket aufstellst, wachsen die Pilze entweder seitlich aus dem Paket oder senkrecht nach oben. Die Pilze wachsen in dichten Büscheln am Substrat. Die Form der Fruchtkörper ist halbrund. Aus der wachsenden Fruchttraube werden immer einige Pilze groß und der Rest bleibt klein. Geschmack:Die taubenblauen Austernpilze haben einen leichten Pilzgeschmack und sind leicht scharf, wenn Du sie roh isst.  Wenn Du die Pilze gebraten hast, geht die leichte Schärfe weg. Sie lassen sich sehr gut panieren, da die Fruchtteller sehr groß werden. Die Konsistenz der Pilze bleibt auch nach dem braten oder panieren fest und erinnert an ein Stück Fleisch. Die Austernpilze heißen im Volksmund daher auch Kalbfleisch Pilze.Wachstumsbedigungen:Der taubenblaue Austersetling wächst bei Temperaturen von 10 bis 25 Grad sehr gut.  In der Natur braucht der Pilz einen Kälteimpuls, von unter 10 Grad um Fruchtkörper auszubilden. Beim Pilzpaket kommt er einfach vor dem Verschicken einen Tag in den Kühlschrank. Die Pilze brauchen etwas Licht, mindestens so viel Licht, dass man gerade eine Zeitung lesen kann. Wenn sie mehr Licht haben, werden die Fruchtteller etwas heller. Durch tägliches Befeuchten mit etwas Wasser erhalten die Pilze die nötige Feuchtigkeit. Ernte: Du solltest immer alle Pilze von dem Substrat abernten.  Auf dem Susbtrat sollten alle Reste der alten Fruchtkörper entfernt werden, damit der Pilz wieder Platz hat die nächste Wachstumswelle zu beginnen.  

Inhalt: 930 Gramm

29,99 €*

Tipp
Zitronenseitling aus Bayern! Pilze Zuhause züchten!
Bezeichnung: Zitronengelbe Seitling oder kurz Zitronenseitling (Pleurotus citrinopileatus), auch Limonenseitling genannt Farbe und Form: Der Zitronenseitling hat zarte Fruchtkörper mit einem weißen Stiel und gelben Hütchen.  Je nach dem wie Du Dein Pilzpaket aufstellst, wachsen die Pilze entweder seitlich aus dem Paket oder senkrecht nach oben. Die Zitronenseitlinge wachsen langsamer als die anderen Pilzsorten. Es kann durchaus 5 bis 14 Tage dauern, bis sich erste hellgelbe Sprößlinge an der Öffnung des Pilzpaketes entwickelt. Sobald die ersten kleinen Fruchtkörper (Primordien gennant) zu sehen sind, wachsen die Pilze sehr schnell und nach ca. 5 bis 7 Tagen kannst Du die Zitronenseitlinge ernten.  Die meisten Pilzköpfchen bleiben klein und wachsen nicht weiter. Das ist ganz normal. Aus jedem Pilzpaket mit Zitronenseitlingen kannst Du ca. 2 bis 3 Ernten erzielen, wobei nach jeder Erntewelle etwas weniger Nährstoffe in dem Substrat sind und entsprechen etwas weniger Pilze wachsen werden.  Der Rand der Pilze bekommt kleine Risse und dreht sich nach oben, wenn die Zitronenseitlinge reif werden. Die Farbe der Fruchtkörper wird kurz vor der Reife am Rand hellgelb bis weiß. Spätestens, wenn der Pilz seine Sporen abwirft und sich ein feiner, weißer Film auf der darunter liegenden Fläche bildet, solltest Du die Pilze ernten.  Die Pilzsporen sind nicht gefährlich. Du kannst sie einfach mit einem feuchten Lappen wegwischen. Wachstumsbedingungen: Zirtonenseitlinge bauchen eine Temperatur zwischen 18 und 28 Grad um Fruchtkörper zu bilden. Sie brauchen etwas Licht, mindestens so viel Licht, dass man gerade eine Zeitung lesen kann. Wenn sie mehr Licht haben, werden die Fruchtteller etwas heller. Durch tägliches Befeuchten mit etwas Wasser erhalten die Pilze die nötige Feuchtigkeit. Sie brauchen daher kein besonderes Klima. Ernte: Du solltest immer alle Pilze von dem Substrat abernten.  Auf dem Susbtrat sollten alle Reste der alten Fruchtkörper entfernt werden, damit der Pilz wieder Platz hat die nächste Wachstumswelle zu beginnen.

Inhalt: 930 Gramm

29,99 €*